Barocke Bausubstanz trifft auf
modernste Architektur

REVITALISIERUNGSPROJEKT IN WIEN

 

Die Revitalisierung der barocken Bausubstanz aus dem 11. Jahrhundert schafft neue Geschäftsflächen und 22 Wohnungen in bester Wiener Innenstadtlage. Wichtig war, historisch Relevantes nicht zu zerstören und die Fensterproportionen an der Fassade nicht zu irritieren. Was mit Serienprodukten nicht möglich gewesen wäre, gelang hier mit dem Josko FixFrame-Ganzglassystem.

 

Architekt | Mittermair Architekten      Fotograf | Erwin Wimmer

Das Besondere Dieses wegweisende Projekt fasziniert mit außergewöhnlichen Fensterformaten und nahtlos eingelassenen Loggien und Balkonen.

Licht als wesentlicher Faktor bei der Planung Die bis zu 3,5 Meter hohe Fenster spenden großzügig Licht im Innenraum.

quote
Der Einsatz des FixFrame-Ganzglassystems von Josko machte es möglich, die historischen Fensterproportionen beizubehalten und es lässt das Haus sehr hell und offen wirken.
Architekt Martin Mittermair

Speziallösungen in Szene gesetzt Dank des Josko FixFrame-Ganzglassystems war es möglich, mit Sonderglasformaten zu arbeiten.

Logo 60 Jahre Josko

Der Josko Newsletter

menü